“What the military council does, serves the counterrevolution”

English below Die Konterrevolution ist das brennende Thema: die Forderungen der Oppositionsbewegungen werden nicht umgesetzt, der Militärrat verliert in den Augen vieler seine Legitimation, insbesondere seit dem gewaltsamen Einschreiten des Militärs in der Nacht von Freitag auf Samstag.

Zunächst war offiziell von einem Toten und 41 Verletzten die Rede gewesen, inzwischen sind es sicher 2 Tote, und einige sprechen von mindestens 7 Toten. Zuletzt wurde bekannt, dass der 17jährige Ali Maher durch einen Nackenschuss starb. Auf dem Tahrir-Platz ist die Stelle, an der ein zu den Protestlern übergelaufener Offizier ermordet wurde, mit Stacheldraht abgesperrt. Ein Wandbild dahinter zeigt die Ereignisse vom 9./10. April.

Street Art als Dokumentation der Ereignisse

Der Tahrir-Platz ist anhaltend besetzt, wobei die Demonstranten jünger und männlicher sind als bei den großen Demonstrationen bisher und offenbar stärker aus der Unterschicht stammen. Dies nimmt die Übergangsregierung zum Anlass zu behaupten, es handle sich um eingekaufte “Thugs” (“Rowdys”). Es gibt natürlich unterschiedliche Theorien über die Ereignisse auf dem Platz und die offene Frage ob und wann gewaltsam geräumt wird, wenn die Besetzer nicht freiwillig gehen (wozu sie auch Gruppierungen innerhalb der Protestbewegung motivieren wollen).

Trotz der Tatsache, dass der Militäreinsatz äußerst brutal war, wird er in den ägyptischen Medien und auch in Al Jazeera eher klein gehalten. Olga Rodriguez, die ich im Hotel kennen gelernt habe und mit der ich gerade arbeite, war jahrelang Kriegskorrespondentin, und sie beschrieb den Militäreinsatz, den sie kurz gesehen und vom Hotel aus gehört hat, als äußerst Angst einflößend und kriegsähnlich.

Interview gemeinsam mit Olga Rodriguez (links): Lilian Wagdy

Heute habe ich mit Olga Lilian Wagdy interviewt. Sie ist sicherlich eine der besten Fotografinnen der Ereignisse. Ihre Fotos kann man auf Facebook sehen. Interessanterweise betrachtet sie sich nicht als politische Person. Sie tue lediglich was getan werden müsse. Dafür wurde die Journalistin Anfang Februar entlassen – und sie sucht gerade auch keine neue Arbeit.

Viele der Aktivisten hier sind seit dem 25. Januar ohne Arbeit – freiwillig und unfreiwillig, aber alle haben “besseres zu tun”.

Hier ein Ausschnitt aus dem Interview – das, was eine 30jährige Ägypterin,  die sich nicht als politisch und nicht als Aktivistin sieht, zur Militärregierung als Übergangsregierung sagt.

Die Politisierung hier ist beeindruckend.

—–

Ansonsten liegt mein nicht besonders gängiges Mikrofonkabel (Stereo XLR 3-polig auf XLR 6polig male) zur Reparatur in einem Laden. Danach habe ich hoffentlich keine Wackelkontakte mehr, die sich nur durch bestimmtes Kabelhalten verhindern lassen… ich hoffe, die Jungs zaubern das zurecht. Oder löten.

Und was das Goethe-Institut mit Sitz am Tahrir-Platz in dieser Situation macht, davon erzähle ich morgen.

—–

English speakers: Please follow the links – they lead to English articles and a soundbite from an interview today… the counterrevolution is one of the most important topics – who is behind it, how is its strategy, how to face it etc. Lilian Wagdy is a photographer with extremely impressive pictures of the revolution (can be seen on her facebook page). Even though she doesn’t consider herself an activist or a political persons, she has decisive views and ideas. More to come…

About reisendesmikro / travelling mic

Unterwegs im Selbst-Auftrag. On the road - self-commissioned.
Gallery | This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to “What the military council does, serves the counterrevolution”

  1. Bei den eher beunruhigenden politischen Nachrichten hier, eine nette Meldung aus dem Alltag: mein Kabel wurde perfekt gelötet – jetzt kann ich wieder mit dem richtig feinen Equipment losziehen (wobei für diskrete Aufnahmen der Mini-Digitalrekorder genau richtig ist!).

  2. Pingback: Presseschau: Frauen/Ägyptische Revolution | Cairo by microphone

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s